Unerwarteter Aufstieg

Burgdorf darf an der Junioren-Mannschafts-Meisterschaft (JMM) in der nächsten Runde in der ersten Gruppe mitspielen.

In der dritten Runde der diesjährigen Meisterschaft realisierte das Heimteam, in Gruppe 2 spielend, zwei Siege. Jegenstorf wurde ziemlich locker mit 4:1 besiegt. Nur gerade das Mixed-Spiel ging in einem knappen Dreisätzer verloren. Da Einigen/Spiez nicht antrat und wohl das stärkste Team in der Gruppe 2 gewesen wäre, wurde die Begegnung gegen Worb Schulsport gleich ein Finalspiel um den Aufstieg. Anna Assbichler liess ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance und im Doppel, mit Mirjam Schwab zusammen, konnten sie eine 2:0 Führung herausholen. Da Sebastian Benassi im Einzel knapp und im Doppel mit Fabian Fuhrer verlor, musste das Mixed über Sieg oder Niederlage entscheiden. Mirjam und Fabian harmonierten im ersten Satz gut und konnten ihre eigene Mixed-Taktik im zweiten Satz noch verbessern. Die unkonventionelle Spielweise, Fabian vorne und Mirjam hinten, führte aber zum Sieg und somit zum Aufstieg!

Bei der letzten Qualifikationsrunde der JMM in Jegenstorf wird es wohl ziemlich schwierig, den Gruppenverbleib erreichen zu können. Der Abstieg wird aber nicht allzu schmerzlich sein, denn das würde heissen, das Burgdorf als Absteiger am Finaltag als Nr. 1 gesetzt wäre und uns für den Halbfinal den schwächsten Gegner zugelost werden würde.