Favorit setzt sich gegen Clubkollegen durch

8. / 9.11.2014

An den Berner Badminton Meisterschaften am vergangenen Wochenende gewann Stefan Kradolfer den Titel im Einzel der stärksten Kategorie. Im Final bezwang er mit Dominic Joray und im Halbfinal mit Martin Nyffenegger jeweils einen Clubkollegen. Der BC Uni Bern gewann die ersten vier Plätze in der begehrten Kategorie „Herren Einzel A/B“.

Knapp 120 Spielerinnen und Spieler kämpften während dem ganzen Wochenende um den Titel des Berner Badminton Meisters in Burgdorf. Bereits zum 25. Mal fand das Turnier in diesem Rahmen statt, wobei die beiden Clubs BC Burgdorf und BC Jegenstorf auch dieses Mal auf eine erfolgreiche Durchführung zurück blicken können. Dies zeigte sich durch spannende und ausgeglichene Spiele in allen Kategorien und Stärkeklassen.

Favorit holt den Titel
Nachdem der Seriensieger der Vorjahre in diesem Jahr auf die Teilnahme am Turnier verzichtete, war für einige andere Spieler die Chance da, den prestigeträchtigen Titel im Herren Einzel A/B zu holen. Mit Stefan Kradolfer (BC Uni Bern) gewann dann allerdings der Topgesetzte, der im Final Dominic Joray in zwei Sätzen 21:8 und 21:11 doch eher deutlich schlug.

Keine Überraschungen im Damen Einzel und im Mixed Doppel
Die als Nummer 1 gesetzte Michelle Schär (BC Einigen/Spiez) gewann den Titel im Damen Einzel. Den Titel sicherte sie sich mit dem Sieg gegen die Clubkollegin und Schwester Jacqueline Schär. Michelle Schär gewannen zusammen mit ihrer Schwester Jacqueline Schär ebenfalls die Doppelkategorie und mit Ihrem Mixedpartner Martin Schwab den Titel im Mixeddoppel. Ein durchaus erfolgreiches Wochenende also für die Junge Spielerin vom Badminton Club Einigen/Spiez.