Kantonale Badminton Meisterschaften in Jegenstorf am 26./27. Oktober 2013

23.10.2013

Link zur Auslosung: http://www.bc-jegenstorf.ch/01_bcjegi/start.htm 

Programmheft

Am letzten Wochenende im Oktober messen sich die besten Berner Badminton Spieler und Spielerinnen in der Sporthalle Gyrisberg in Jegenstorf im Rahmen der Berner-Badminton-Meisterschaften. Die beiden Badminton Clubs Jegenstorf und Burgdorf führen diesen Grossanlass gemeinsam durch und dürfen rund 120 Teilnehmer begrüssen.

 

Erneut sind der BC Jegenstorf und der BC Burgdorf verantwortlich für die Berner Badminton Meisterschaften, die in diesem Jahr zum 24. Mal stattfinden und bei denen in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed um die begehrten kantonalen Meistertitel gespielt wird. In der Elitekategorie werden die Besten des Kantons ihr Können zeigen – auf spannende und hart umkämpfte Spiele darf man sich bereits heute freuen.

 

Kyrill Schafflützel in der Favoritenrolle

Im gut besetzten Herrenfeld können ausgeglichene und hartumkämpfte Spiele erwartet werden. Was mit Sicherheit gesagt werden kann, der Titelverteidiger Kyrill Schafflützel gilt auch in diesem Jahr als klarer Topfavorit. Kann er den Titel erneut holen, so wäre dies sein dritter Erfolg in Serie an diesem Turnier.

Der Wettkampf der Damen verspricht eine spannende Angelegenheit zu werden. Die Siegerin der vergangenen drei Austragungen, Nadia Fankhauser verzichtet auf einen Start im Einzel. Somit ist die Ausgangslage völlig offen, denn keine Spielerin kann als klare Favoritin eingestuft werden. Die junge Michelle Greber aus Einigen wird als Nr. 1 gesetzt sein. Herausgefordert wird sie von einigen ebenfalls jungen Spielerinnen, unter anderem die für Burgdorf spielende Marianne Aellen, die, wenn ihr ein Exploit gelingt, für eine Überraschung sorgen könnte.

Sie wird auch im Mixed-Doppel zusammen mit David Bürki Ambitionen auf einen Podestplatz haben. Im Allgemeinen werden die Doppeldisziplinen ausgeglichen sein, dort werden die eingespielten Doppel aus dem Interclub im Kampf um die Kategoriensiege eine gewichtige Rolle spielen. Vor allem im Herrendoppel der höchsten Kategorie möchten die organisierenden Clubs besser abschneiden als im Vorjahr, denn da konnten sie keinen Podestplatz erreichen.

 

Finalspiele am Samstag und Sonntag

Die Finals in den Mixedkategorien finden bereits am Samstag ab 17.50 Uhr statt. Alle anderen Finalspiele der verschiedenen Kategorien werden am Sonntagnachmittag ab 14.20 Uhr mit anschliessender Rangverkündigung ausgetragen.