Erfolgreich am Heimturnier

Drei von fünf Kategoriensiege und zahlreiche Podestplätze gingen an die Veranstalter des Badminton Clubs Burgdorf. Beim Mixeddoppel der höchsten Kategorie A3/B gab es einen Dreifachsieg. Marianne Aellen und Nicola Schneiter siegten vor Sibylle Aeberhard / Mathias Siegfried und Denise Berger / Mario Nacht.

Bereits zum sechzehnten Mal organisierte der Burgdorfer Badminton Club das traditionelle nationale Doppelturnier in den Kategorien Herren-, Damen- und Mixeddoppel. Der Organisator war mit der Durchführung sehr zufrieden, hätte aber gerne einige Paarungen mehr am Start gehabt. Trotz relativ kleinen Teilnehmerfeldern wurde dem Publikum vor allem in der stärksten Kategorie attraktiver Badminton-Sport gezeigt. Die Begegnungen waren ausgeglichen mit langen Ballwechseln, so dass die Spiele meist über die volle Distanz von drei Sätzen verliefen. In allen drei Kategorien der höchsten Kategorie konnte der Heimclub reüssieren, im Mixeddoppel dominierte er sogar die Konkurrenz. Alle gestarteten Paarungen von der Vereinigung Burgdorf – Jegenstorf waren in der Endabrechung zuvorderst in der Tabelle.

Mehr Gegenwehr der Gäste gab es im Damen- und im Herrendoppel. Das Turnier wurde wie gewohnt im Schoch-System ausgetragen, das heisst jede Paarung bestreitet gleich viele Spiele. Agnes Heiniger und Denise Berger trafen bereits in der zweiten Runde auf die späteren Siegerinnen Marianne Aellen / Sibylle Aeberhard und wurden so zwischenzeitlich stark zurückgebunden. Der Doppelsieg in dieser Kategorie konnte so nicht mehr realisiert werden.

Bei den Herren mussten die Einheimischen David Bürki und Mathias Siegfried, beide für Burgdorf-Jegenstorf in der Nati B spielend, gegen die Luzerner Dario Inderbitzin / Christian Bernet über die volle Distanz gehen. In den entscheidenden Momenten bewahrten die Einheimischen einen kühleren Kopf als ihre beiden Kontrahenten, die sich über ihr Spiel ärgerten und so immer wieder unnötige Fehler produzierten.

In der zweiten Stärkeklasse der Kategorie C/D reichte es für die Einheimischen zu keinem Titel. Nacht/Schindler verloren in einem packenden Final gegen die Gebrüder Zehr knapp in der Verlängerung des dritten Satzes.

 

Ranglisten 16. Burgdorfer Doppelturnier vom 6. Oktober 2012

Mixed-Doppel A3/B
1. Marianne Aellen (BC Burgdorf) / Nicola Schneiter (BC Jegenstorf)
2. Sibylle Aeberhard (BC Jegenstorf) / Mathias Siegfried (BC Burgdorf)
3. Denise Berger (BC Burgdorf) / Mario Nacht (BC Burgdorf)
4. Agnes Heiniger (BC Burgdorf) / David Bürki (BC Jegenstorf)
5. Felix Wunderli (Team Shuttlezone) / Phung Wunderli (Team Shuttlezone)
6. Claudia Laube (BC Wild Cats Wohlen) / Samuel Schiess (BC Wild Cats Wohlen)
7. Sandra Schmid (BC Lyss) / Oliver Hennigs (BC Lyss)
8. Philippe Barras (BC Corminboeuf) / Emilie Mauron (BC Corminboeuf)

Mixed-Doppel C/D
1. Franziska Hilfiker (SC Uni Basel) / Philippe Marbet (SC Uni Basel)
2. Andreas Schomburg (SC Uni Basel) / Philine Käser (SC Uni Basel)
3. Brigitta Wyss (BC Bödeli 1208) / Erwin Zehr (BC Einigen/Spiez)
4. Julia Flück (BC Bödeli 1208) / Sascha Zehr (BC Einigen/Spiez)
5. Roger Schindler (BC Burgdorf) / Carmen Leuenberger (BC Burgdorf)
6. Quentin Stöckli (BC Villars-sur-Glâne) / Johanna Hetzel (BC Gruyères)
7. Iris Fankhauser (Rothenburger BC) / Kamil Heldner (BC Olympica-Brig)
8. Marlen Hirt (BC Gränichen) / Rafael Bianchi (BC Gränichen)
9. Selina Furrer (BC Gränichen) / Manuel Sommerhalder (BC Gränichen)

Damen-Doppel A3-D
1. Marianne Aellen (BC Burgdorf) / Sibylle Aeberhard (BC Jegenstorf)
2. Anita Bagdasarjanz (BC Baregg-Baden) / Vera Bagdasarjanz (BC Baregg-Baden)
3. Agnes Heiniger (BC Burgdorf) / Denise Berger (BC Burgdorf)
4. Nadia Siegenthaler (BC Einigen/Spiez) / Phung Wunderli (Team Shuttlezone)
5. Brigitta Wyss (BC Bödeli 1208) / Julia Flück (BC Bödeli 1208)
6. Donna Monney (BC Corminboeuf) / Emilie Mauron (BC Corminboeuf)
7. Selina Furrer (BC Gränichen) / Marlen Hirt (BC Gränichen)

Herren-Doppel A3/B
1. David Bürki (BC Jegenstorf) / Mathias Siegfried (BC Burgdorf)
2. Dario Inderbitzin (BC Luzern) / Christian Bernet (BC Luzern)
3. Felix Wunderli (Team Shuttlezone) / Max Diller (BC Affoltern)
4. Andreas Schomburg (SC Uni Basel) / Philippe Marbet (SC Uni Basel)
5. Hannes Merz (BC Burgdorf) / René Hungerbühler (BC Burgdorf)
6. Martin Benz (BC Villars-sur-Glâne) / Jocelyn Renevey (BC Villars-sur-Glâne)

Herren-Doppel C/D
1. Sascha Zehr (BC Einigen/Spiez) / Erwin Zehr (BC Einigen/Spiez)
2. Roger Schindler (BC Burgdorf) / Mario Nacht (BC Burgdorf)
3. Jason Chris Widmer (BC Burgdorf) / Patrick Widmer (BC Burgdorf)
4. Luc Perrenoud (BC Villars-sur-Glâne) / Daniel Vonlanthen (BC Villars-sur-Glâne)
5. Pius Meyer (BC Kaiseraugst) / Martin Schaffer (BC Kaiseraugst)
6. Simon-Lukas Kocher (BC T.U.S.) / Stephan Eschler (BC T.U.S.)
7. Jocelyn Droux (BC Bulle) / Gaël Stöckli (BC Villars-sur-Glâne)
8. Rico Häuselmann (BC Zürich-Affoltern) / Rafael Häuselmann (BC Zürich-Affoltern)
9. Jean-Claude Mauroux (BC Burgdorf) / René Gfeller (BC Burgdorf)
10. Marco Wunderli (Team Shuttlezone) / Yanis Aurilio (BC Fislisbach)
11. Marc Schaller (BC Villars-sur-Glâne) / Quentin Stöckli (BC Villars-sur-Glâne)
12. Hansjürg Stuber (BC Lyss) / Walter Stuber (BC Lyss)
13. Jonas Stöckli (BC Villars-sur-Glâne) / Dangkhoa Nguyen (BC Villars-sur-Glâne)
14. Manuel Sommerhalder (BC Gränichen) / Rafael Bianchi (BC Gränichen)